Feuerwehr probt personellen Neuanfang

Die Führungsmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Waibstadt, ist wieder komplett. Nach dem Rücktritt von Kurt Spiegel als Abteilungskommandant und der Nichtannahme der Wahl zum Gesamtkommandanten der Wehren Waibstadt und Daisbach war eine Sonder-Jahreshauptversammlung notwendig.

Hier wurden der bisherige stellvertretende Abteilungskommandant Torsten Hartmann zum neuen Abteilungskommandant der Waibstadt Wehr und auch zum neuen Gesamtkommandant der Wehren Waibstadt und Daisbach gewählt. Zum stellvertretenden Abteilungskommandant von Waibstadt wurde Benjamin Kreth und zum stellvertretenden Gesamtkommandant Mirco Büchler gewählt. Alle drei hatten sich im Vorfeld zur Wahl  bereiterklärt und vom Stadtoberhaupt vorgeschlagen, Gegenkandidaten gab es keine.

 

Vor Eintritt in die Tagesordnung bedankte sich Bürgermeister Joachim Locher beim bisherigen Kommandanten Kurt Spiegel und bei seiner Ehefrau Elisabeth für ihre geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren jeweils mit einem Präsent. Die offizielle Verabschiedung von Kurt Spiegel erfolgt noch im Rahmen einer Gemeinderatssitzung. Bürgermeister Locher nutzte jedoch die Gelegenheit, Kurt Spiegel im Kreis der Feuerwehrkameraden Danke zu sagen für zehn Jahre Kommandantentätigkeit und auch als Stellvertreter der Waibstadter Wehr. Kurt Spiegel habe dieses Amt mit fachlicher Kompetenz und großem Engagement begleitet, seine Ehefrau Elisabeth habe stets dafür gesorgt, dass im Feuerwehrhaus immer alles sauber und in Ordnung war.

Notwendig war eine Nachwahl eines Kassenprüfers, nachdem Gerold Werner erklärt hatte, nicht mehr länger als Kassenverwalter zur Verfügung zu stehen und der Feuerwehrausschuss darauf hin Christian Stumpf, bisher als Kassenprüfer gewählt, zum neuen Kassenverwalter bestimmt wurde. Per Akklamation wurde für die restliche Amtszeit Andreas Dabitsch einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Der neue Waibstadter Abteilungskommandant Torsten Hartmann bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen, auch im Namen von Benjamin Kreth und Mirco Büchler. Es zeigte sich in letzter Zeit, dass was „Neues in der Wehr gewünscht wird und wir werden uns bemühen, alle zufrieden zu stellen.“ Hartmann sprach die Hoffnung aus, dass sie auch eine 100 Tage Schonfrist erhalten, wie es bei den Politikern üblich ist.

Bürgermeister Locher freute sich, dass „wir diese Sondersitzung mit den Wahlen erfolgreich hinter uns gebracht haben und unsere Führungsriege damit wieder komplett ist.“ Er gratulierte allen Gewählten, auch im Namen der Stadt Waibstadt und der Feuerwehrkameraden, zu ihrer Wahl. Es sei nicht selbstverständlich, dass sich gerade in dieser eher kritischen Phase, in der sich die Freiwillige Feuerwehr Waibstadt gerade befinde, Kameraden dazu bereit erklären, Verantwortung zu übernehmen. Es verdient „unser aller Respekt, dass Torsten Hartmann trotz privater Belastung durch Hausbau und als junger Vater, sich dieser Verantwortung stellt.“ Alle Kameradinnen und Kameraden forderte das Stadtoberhaupt auf, den neuen Kommandanten und seine Stellvertreter nach Kräften zu unterstützen. Es gelte jetzt, die etwas hoch gekochten Wogen wieder zu glätten und Ruhe in die Wehr zu bringen. „Teamarbeit und die viel gepriesene Kameradschaft sind jetzt gefragter denn je“, so Bürgermeister Locher. Das Bild, das die Feuerwehr in den vergangenen Wochen nach außen abgegeben habe, sei alles andere als optimal gewesen. Es mache auch keinen Sinn, jetzt wieder zu analysieren, Prozentzahlen zu errechnen oder über das Abstimmverhalten zu spekulieren. Entscheidend für ihn war, dass die Kandidaten von der Mehrheit der Versammlung gewählt wurden. Es gehöre auch dazu, die Mehrheitsentscheidung und damit die Mehrheitsmeinung anzuerkennen und zu akzeptieren. „Nach dieser Wahl sollten alle wieder an einem Strang ziehen, denn nahezu alle Kameradinnen und Kameraden haben nur einen Wunsch, dass es in unserer Wehr wieder harmonisch und kameradschaftlich zugeht“, so BM Locher. „Wenn jeder einzelne seinen Teil dazu beiträgt und sich zu Gunsten dieses Ziels selbst zurücknimmt, dann haben wir heute den ersten Schritt hierfür gemacht.“

JHV Waibstadt - FF Waibstadt

 
Suche
Sponsoren
Banner