Kommando der Wehr ist eine Konstante

Kommandant Kurt Spiegel und sein erster Stellvertreter Torsten Hartmann stehen für die nächsten fünf Jahre weiter an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Waibstadt. Ihnen wurde in der Jahreshauptversammlung der Waibstadter Wehr bei den anstehenden Neuwahlen ein klarer Vertrauensbeweis ausgesprochen. Für Kurt Spiegel und Torsten Hartmann ist es bereits jeweils die dritte Amtsperiode.

Zuvor dankte Bürgermeister Joachim Locher Kurt Spiegel und Torsten Hartmann für ihre tatkräftige Arbeit, wobei er betonte, dass die Tätigkeit viel Verantwortung bedeute. Beide hätte viel Kompetenz und Engagement in all den Jahren bewiesen. Gleich zu Beginn bedankte sich Kommandant Kurt Spiegel, auch im Namen der gesamten Feuerwehr beim Gemeinderat für die Bereitstellung der Mittel und Unterstützung bei den Belangen der Feuerwehr. „Wir haben wieder viele Eigenleistungen bei der Instandsetzung- und Wartungsarbeiten an Geräten, Fahrzeugen und am Feuerwehrhaus durchführen können“, so der Kommandant. Im Blickpunkt des vergangenen Jahres seien das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr und die Gründung der Kids-Feuerwehr gestanden. „Mit 48 Einsätzen im vergangenen Jahr hatte unsere Feuerwehr ein ereignisreiches Jahr“, berichtete er in seiner Powerpoint-Präsentation. Dies waren u.a. zwölf Brandeinsätze, 22 technische Hilfeleistungen, davon zwei Verkehrsunfälle und acht Einsätze in Folge Brandmeldeanlagen, jeweils vier Insekten- und Öleinsätze, zwei Einsätze wegen Unwetter und Absperrdienste.

Schriftführer Hans Eichholz teilte mit, dass die Waibstadter Feuerwehr derzeit 64 Aktive, davon acht Damen und 56 Herren, habe. Auf ihren Einsatz seien diese in zehn Übungsabenden, einer Ganztagesübung, zwei Maschinistenübungen, einer Bootsübung und fünf Atemschutzübungen vorbereitet worden. Die Übungsbeteiligung lag bei 84,9 Prozent, etwas weniger als im Vorjahr. Die Kameradschaft sei über die Grenzen Waibstadts hinaus bei 17 Festbesuchen befreundeter Wehren und Vereine gepflegt worden. „Wir konnten das Jahr mit einem Gewinn abschließen“, berichtete Kassenverwalter Gerold Werner. Andreas Zorn, Stabführer der Feuerwehrkapelle, welche die Jahreshauptversammlung musikalisch umrahmte, informierte über 44 Proben und 20 öffentliche Auftritte. Von den 31 Musikerinnen und Musiker waren im Durchschnitt 20,7 bei den Proben und 24,4 bei den Auftritten anwesend, etwas geringer als 2009. „22 Kameradinnen und Kameraden zählt derzeit unsere Altersmannschaft, die sich auch im vergangenen Jahr, soweit es möglich war, aktiv bei den Veranstaltungen der Wehr beteiligt hat“, so der Leiter der Altersmannschaft Heinz Laub. 35 Mal zu Übungen, sportlichen und anderen Aktivitäten hat sich die Jugendfeuerwehr sich getroffen, berichtete die neugewählte Jugendfeuerwehrwartin Ann-Kathrin Lenz. Höhepunkt des vergangenen Jahres war die Gründung Feuerwehr-Kids mit 24 aufgenommenen Kids und das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr mit Bereichs-Jugendzeltlager in Waibstadt. Der Atemschutzbeauftragte Harald Spiegel informierte über die Übungen der Wehr, während Alexander Spiegel über die sportlichen Aktivitäten berichtete.

Per Handschlag verpflichteten Bürgermeister Joachim Locher und Kommandant Kurt Spiegel Alexander Spiegel in den aktiven Feuerwehrdienst. Befördert wurden Nils Brezina, Maximiliane König, Fabian Guschl, Alexander Spiegel und Marcus Dabitsch zum Feuerwehrmann bzw. Feuerwehrfrau. Mit der Bandschnalle in Bronze der Stadt Waibstadt wurden für zehnjährigen, aktiven Feuerwehrdienst Michael König, Steffen Andres und Daniel Spiegel geehrt. „Die Feuerwehr geht mit dem eindeutigen Votum, das Kommandant Kurt Spiegel und seinem Stellvertreter Torsten Hartmann ausgesprochen wurden, gestärkt aus dieser Jahreshauptversammlung hervor“, betonte Bürgermeister Joachim Locher. Für ihn sei dies Beweis, dass es „in unserer Feuerwehr stimmt. Es ist beruhigend zu wissen, dass Waibstadt über eine schlagkräftige Wehr verfügt.

Das Stadtoberhaupt lobte die vorbildliche Jugendarbeit und die Arbeit der Altersmannschaft, sowie der Feuerwehrkapelle. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Kurt Lenz wünschte sich namens des Kreises eine gute Zusammenarbeit mit den beiden Wiedergewählten. Er teilte mit, dass der Kreis dringend Maschinistenausbilder benötige. Für 25-jährige aktive Dienstleistung bei der Feuerwehr zeichnete Kurt Lenz den stellvertretenden Abteilungskommandanten Torsten Hartmann mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber des Landes Baden-Würtemberg aus. Als sinnvoll und richtungsweisend bezeichnete die Kreisjugendwartin Doris Göschl die Gründung einer Kids-Feuerwehr in Waibstadt. Die Grüße der Daisbacher Abteilungswehr übermittelte Abteilungskommandant Mirco Büchler, Ortsvorsteher Winfried Glasbrenner stellte eine gute Zusammenarbeit zwischen den Wehren Daisbach und Waibstadt fest. Beide harmonieren und nicht nur bei den gemeinsamen Jahreshauptübungen.

Ehrung Hartmann - FF Waibstadt

 
Suche
Sponsoren
Banner